"1. Herzwoche Sachsen-Anhalt" vom 4. bis 10. Juni 2018

Sachsen-Anhalt gegen den Herzinfarkt


Halle, 09.02.2018 - Herzkrankheiten zählen zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland. In Sachsen-Anhalt ist die Mortalitätsrate Herzinfarkt im Vergleich zu anderen Bundesländern besonders hoch. Nach dem jüngsten Bericht der Deutschen Herzstiftung sterben in Sachsen-Anhalt im Ländervergleich die meisten Menschen an Herzkrankheiten. Mit 82 Herzinfarkt-Toten pro 100.000 Einwohner liegt Sachsen-Anhalt an vorletzter Stelle. Dazu trägt vor allem der geringe Kenntnisstand über sachgerechtes Handeln im Notfall bei. Häufig wird eine Herzerkrankung erst dann ernst genommen, wenn es schon fast zu spät und ein Infarktereignis eingetreten ist. Auch der Anteil durchgeführter Erste-Hilfe-Maßnahmen durch Laien ist relativ gering. Hier besteht ein großer Informations- und Aufklärungsbedarf.



Das Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt plant deshalb gemeinsam mit der Deutschen Herzstiftung und weiteren Akteuren und Institutionen aus dem Gesundheitswesen in Sachsen-Anhalt, u. a. der Krankenhausgesellschaft Sachsen-Anhalt, die Durchführung der „1. Herzwoche Sachsen-Anhalt“ vom 04.06.2018 bis 10.06.2018. In vielfältigen regionalen Veranstaltungen vor Ort, in Städten und Gemeinden, Krankenhäusern, Schulen, Betrieben und anderen Einrichtungen soll über die Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, einen gesunden Lebensstil, die Warnzeichen eines Herzinfarktes, das richtige Verhalten im Notfall und Wiederbelebungsmaßnahmen informiert werden.



Die Krankenhausgesellschaft Sachsen-Anhalts unterstützt das Anliegen der Herzwoche und hat alle Krankenhäuser und Kliniken im Land aufgerufen, sich an der Aktionswoche gegen den Herzinfarkt zu beteiligen.